in eigener Sache

30.04.2011, 21:03 von Roberto Graf

Liebe Leserinnnen und Leser unseres 2. Newsletters.

Nach mehr als 2 Monaten nun freuen wir uns, Ihnen den 2. newsletter der @achenpost zur Verfügung zu stellen.

Leider aber hat sich der Newsletter noch nicht richtig bei allen Akteuren des Ostviertels und Rothe Erde als Informations-Basis etabliert.

Wie jedes Informationsmedium, so steht und fällt auch unser Newsletter mit den veröffentlichten Inhalten. Und hierbei sind wir auf Sie, die Akteure in Ostviertel und Rothe Erde - angewiesen. Wir, Ihr Redaktionsteam, arbeiten ehrenamtlich. Wir haben leider nicht die Zeit, wie bezahlte Berufs-Journalisten nach Neuigkeiten Ausschau zu halten und anschließend Artikel zu schreiben. Wir müssen auf Sie als unsere Informations-Lieferanten bauen. Halten Sie uns bitte über Ihre Aktivitäten auf dem Laufenden.

Und wenn Sie mal keine Zeit haben, einen Artikel zu schreiben, rufen Sie uns vom Redaktionsteam einfach an und erzählen uns von der zu veröffentlichen Neuigkeit oder Aktivität und schicken uns, wenn möglich digital, Fotos, Plakate usw. Ggfs. tut es einfach auch ein Protokoll-Auszug .

Und damit möglichst viele von uns Menschen aus Aachen-Ost nicht nur das Negative erfahren, freuen wir uns, wenn Sie bei sich bietender Gelegenheit Werbung für die website www.aachenpost.de machen. Wir freuen uns über jede Neu-Registrierung.

Bitte helfen Sie uns, unser Ostviertel und Rothe Erde für den Rest der Welt interessant zu halten.

Seit unserem 1. Newsleltter haben wir einige Verbesserungen und Erweiterungen auf unserer website www.aachenpost.de vorgenommen.

  • Sie können jetzt auch Ihre Termine, Feste, Veranstaltungen im neu geschaffenen Terminkalender über das Redaktionsteam einspielen lassen.
  • Unter der Kategorie "Stadtteilkonferenz" finden Sie alles Wissenswerte von der Stadtteilkonferenz Aachen-Ost/Rothe Erde" sowie Infos über unsere Aktivitäten.
  • In der Kategorie "Zeitungsartikel" stehen jetzt die Berichte über Aachen-Ost aus den Printmedien der Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten.

Es lohnt sich also, auch mal zwischen den Newslettern unsere Internetseite zu besuchen.

Ihr Redaktionsteam

Zurück