Nadelfabrik

11.05.2011, 08:38 von Schnee

Im Reichsweg ist, nach umfangreichen Abbruch- und Entkernungsarbeiten, endlich der Aufbau in vollem Gange.

Die Außenfassade erhält eine neue Isolierung, und wird in den Bereichen, die nicht Denkmal geschützt sind, ein neues, modernes Facelifting erhalten.

Auch im Bereich des künftigen Stadtarchivs sind die neuen Räume zu erkennen. Der zukünftige Lesesaal ist noch eine große Baustelle, imponiert aber bereits durch seine Größe und macht neugierig auf die Zeit nach dem Umzug.

Das die Umbauarbeiten nicht nur positive Begleiterscheinungen haben, ist allen Beteiligten bewusst.

Ein großer Dank geht deshalb schon jetzt an die vielen Mieter, die die Beeinträchtigungen durch Lärm und Schmutz hinnehmen und trotz allem an der weiteren Entwicklung des Hauses engagiert mit arbeiten.

Regelmäßig finden Treffen statt, um die Grundlagen für das künftige Miteinander  in der Nadelfabrik zu schaffen.

Die vielfältigen Interessen der unterschiedlichen Nutzer sollen so frühzeitig erkannt und berücksichtigt werden.

Eine sehr spannende und aufregende Zeit, die jeden Tag für neue, nicht immer positive, Überraschungen sorgt, wird Ende des Jahres mit der Fertigstellung der Nadelfabrik ihren Abschluss finden, sofern keine größeren Probleme den Umbau verzögern werden.

 

Walter Köth

Zurück