6. Frühjahrsputz machte müde Beine munter

13.04.2016, 12:48 von Myriam Rawak

Viele Einrichtungen im Stadtteil Aachen-Ost / Rothe Erde zeigten, dass es auch anders gehen kann

Fest steht: Wir produzieren leider noch immer viel zu viel Müll. Und der muss irgendwo hin. Zum Teil unumgänglicher Verpackungswahn bei Einkäufen auf der einen Seite, wilder Müll durch unbewusste Entsorgung auf der anderen. Und besonders bei der wilden Müllentsorgung werden einige Leute immer noch recht kreativ: Ob gefüllte Plastiktüten mit seltsamen Inhalten, vergessenes Leergut oder Dinge, die einem Haushaltswarenladen entstammen könnten: vieles landet im Gebüsch, in versteckten Ecken oder, ganz unschön, mitten in dicht bewohnten Straßenzügen. Zerissene gelbe Säcke tun dazu ihr Übriges. Beim 6. Aachener Frühjahrsputz wanderten diese und andere Abfälle aber wieder einmal mit Hilfe des tollen Engagements zahlreicher ehrenamtlicher Helfer erfolgreich in dutzende blaue Säcke des Aachener Stadtbetriebes, so auch in unserem Quartier.

Einige Einrichtungen, wie die KITA Elsasstraße, waren diesmal schon früh dran und begaben sich bereits am Montag, den 4. April mit den kleinsten Helfern an die Arbeit. Besonders spektakulär war da natürlich die ungeplante Zwischenlandung eines Hubschraubers im Kennedypark, die von den Kindern während der Aktion neugierig bestaunt wurde! Viele andere Einrichtungen folgten am Freitag und Samstag, wie zum Beispiel die gesamte Robert-Koch-Straße mit Don Bosco Haus, skf nachbarschaftstreff und KITA RoKoKo (siehe Bilderstrecke, Fotos: KITA RoKoKo) sowie die OT Josefshaus. Auch das Stadtteilbüro war mit dabei.

Das Prinzip des Frühjahrsputzes ist einfach wie genial: Wer einmal bei der Aktion den Besen oder die Müllzange geschwungen hat, bekommt tatsächlich relativ schnell einen anderen Blick für Müllanhäufungen in der eigenen Umgebung. Und das dieser Job, wenn tagtäglich ausgeführt, an körperliche Grenzen gehen kann - das spührten nach einigen Stunden zumindest die erwachsenen Helfer deutlich.

Danke daher nochmals an den Aachener Stadtbetrieb, der die Entsorgung sowohl beim Frühjahrsputz, aber besonders auch im übrigen Jahr übernimmt! Unter diesem Link http://www.aachen.de/de/stadt_buerger/aachener_stadtbetrieb/leistungen/abfallwirtschaft/index.html kann man übrigens interessante Infos rund um das Thema Abfallwirtschaft finden. Auch sind viele spannende Themen aus dem Bereich Abfallpädagogik hier http://www.aachen.de/de/stadt_buerger/aachener_stadtbetrieb/leistungen/abfallwirtschaft/umweltbewusstsein/abfallpaedagogik/index.html zu finden.

Eine der größten Herausforderungen ist es wohl, unliebsame Gewohnheiten zu verändern. Auch wenn es sich dabei manchmal um Sisyphusarbeit handelt, sollte gelten: Je mehr Menschen für ihre Umwelt und Umgebung einen bewussteren Blick bekommen und je mehr Kinder dies von Anfang an als selbstverständlich erachten, dass Müll eben nicht auf der Straße oder in Bäumen und Sträuchern abgeladen und am Besten ganz vermieden werden sollte, desto besser fürs Quartier!

Ihr wart auch beim Frühjahrsputz dabei? Habt vielleicht sogar Fotos gemacht? Dann schickt diese gern an das Redaktionsteam der aachenpost zur Veröffentlichung!

Zurück