"Stadtteilkonferenz lud Politik und Presse ein- nur wenige kamen!“

09.10.2013, 21:58 von Roberto Graf

Am 13.09.2013 hatte die Stadtteilkonferenz  Aachen-Ost / Rothe Erde Politiker, Verwaltungsfachleute und Vertreter der hiesigen Presse zur gemeinsamen Konferenz zu den Belangen von  Aachen-Ost /Rothe Erde eingeladen. Wie schon bei der letzten gemeinsamen Konferenz im November 2012 übernahm die Moderation auch diesmal die  Landtagsabgeordnete Daniela Jansen.

Die diesjährigen Themen waren zu Aachen-Ost vor allem die Bühne im Kennedypark und deren Nutzung. Es wurden auch die Gefahren und Folgen, die die „Hasenbauten“ im Kennedypark mit sich bringen, besprochen. Die Frage von Bürgerbeteiligung wurde insbesondere zur geplanten Bebauung der Bever-, Kronprinzenstrasse (altes Finanzamtsgelände) erörtert. Gerade bei diesem Bauobjekt hat man gesehen, dass bei nachgeschalteter Bürgerbeteiligung (nach Planung und Offenlegung) viel Unruhe aufkommt, die man durch vorherige Bürgerbeteiligung hätte vermeiden können.

Im Hinblick auf Rothe Erde, nahm der gewünschte Erhalt des Standortes der Grundschule Barbarastrasse den Schwerpunkt ein. Weitere Fragen bezogen sich auf die weitere Nutzung der Container auf dem Gelände an der Grundschule Barbarastrasse und die durch die Container eingeschränkten Spielmöglichkeiten. 

Übergreifendes Thema für Aachen-Ost und Rothe Erde war das Quartiersmanagement.

Mit den teilnehmenden Vertretern der Verwaltung, Herrn Emonts (Leiter des Fachbereiches Soziales und Integration) und Herrn Fröhlke (Leiter der Fachbereiches Sicherheit und Ordnung) erfolgten zu den Themenbereichen reger Austausch und konkrete Absprachen.  Die anwesende Bürgermeisterin und Vertreterin der Grünen, Hilde Scheidt und die Mitglieder der Stadtteilkonferenz (STK), konnten durch den direkten Dialog miteinander, die jeweiligen Fragen und Anliegen basisnah klären.

Neben den oben aufgeführten Vertretern aus der Verwaltung und der Politik, waren der Einladung zur Pressekonferenz auch Journalisten der orts-ansässigen türkischsprachigen Presse (Bizim Aachen) gefolgt.

Die Stadtteilkonferenz (STK) Aachen-Ost/Rothe Erde hat sich, wie auch die Vertreter der Politik, für den Erhalt der Grundschule Barbarastrasse ausgesprochen. Die Empfehlung der Stadtteilkonferenz ist in die Entscheidung des Schulausschusses mit eingeflossen und wie man zwei Tage später in der lokalen Presse lesen konnte, soll die Schule möglichst erhalten bleiben.

Wünschenswert wäre für die Zukunft „eine direkte, schnelle und unmittelbare und damit wirkungsvolle Kommunikation zwischen STK und Verwaltung“. Die STK, die aus engagierten Bürgern und Professionellen besteht, kann ihr Wissen und ihre Erfahrungen anbieten, um den Stadtteil gemeinsam mit Politik und Verwaltung zu gestalten.

Die nächste Stadtteilkonferenz findet am Donnerstag, den 28.11.2013 um 18.00 Uhr statt. Diese Sitzung ist öffentlich. Die Bürgerinnen und Bürger aus Aachen- Ost und Rothe Erde sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Marion Stickelmann und Petra Raschen

Zurück