Skulptur für den Kreisel Hüttenstraße ?

23.04.2013, 20:59 von Roberto Graf

Uns erreichte nachstehender Brief von Kurt Oprée.

Herr Oprée war auch unser langjähriger Karikaturist (Jupp än Bäbb) der aachenpost als gedruckte Zeitschrift

Brief

Den Schülerinnen und Schülern der Waldorfschule möchte ich meine hohe Anerkennung aussprechen wegen der einfallsreichen Entwürfe für die Mittelinsel im Kreisverkehr Goethestraße. Der ausgewählte Entwurf gefällt mir besonders gut. Mit großem Interesse habe ich aber auch in dem Bericht der AZ vom 19.04.2013 gelesen, dass Frau Marlies Diepelt (SPD) nicht ausschließt, dass sich noch andere Ecken in der Stadt finden, in denen man weitere Vorschläge realisieren könnte. Da auch Frau Nacken ein Herz für das Ostviertel hat, würde sie sicherlich die Errichtung einer passenden Skulptur auf der Mittelinsel des Kreisverkehrs Hüttenstraße - Philipsstraße befürworten. Es wäre großartig, wenn sich die Industrie- und Handelsunternehmen in der Umgebung des Kreisverkehrs als Sponsoren gewinnen ließen.

Kurt Oprée

Bericht "Schüler bringen Leben in die Asphaltwüste" aus der Aachener Zeitung vom 19.04.2013; Seite 22

Im Rahmen des Projektes "Soziale Stadt NRW" war die künstlerische Gestaltung dieses Rondells schon mal Thema und es gab auch Vorschläge (wie zB die oben abgebildete Buchstabensäule). Leider konnte jedoch diese gute Idee vor Jahren - nach Fertigstellung dieses Kreisverkehres in 2007 - nicht umgesetzt werden. Ein "Eingangsportal" zum Stadtteil Rothe Erde scheiterte am ....

Wir möchten gerne vorwärts schauen und werden den Brief von Herrn Oprée in einer unserer nächsten Stadtteilkonferenzen aufgreifen. Denn wer freut sich nicht über einen schönen Blickfang an einer ansonsten tristen Stelle.

Zurück