Fremde-Heimat „Kalimerhaba Izmyrna“ - griechisch-türkisches Fremdland

02.06.2012, 10:22 von Roberto Graf

wir freuen uns, Sie zu unserem 5. Leseabend des Projektes "LeseWelten" einladen zu können.

Im Jahr 2012 stehen alle Leseabende unter dem Motto „Fremde-Heimat“. Unser erster Abend in dieser Reihe widmete sich der schriftstellerischen Bearbeitung des „In-der-Fremde-seins“ aus der Perspektive türkisch-deutscher SchriftstellerInnen in Deutschland. Unser zweiter Abend wird die Perspektive griechischer und türkischer SchriftstellerInnen auf das jeweils andere Land thematisieren.

Der türkisch-griechische Bevölkerungsaustausch zu Beginn des letzten Jahrhunderts, der eigentlich eine Vertreibung war, hat viele Menschen auf beiden Seiten des Mittelmeers ihrer Jahrhunderte alten Wurzeln beraubt. Griechenland, die neue Heimat, war ein Fremdland für die Pontus- und kappadokischen Griechen und die neue Heimat Türkei ein Fremdland für die rumelischen und west-thrakischen Türken. Aufgrund der griechisch-türkischen Konflikte in den 50er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts entschlossen sich – oder wurden dazu entschlossen - weitere Griechen und Türken zur Emigration. Für die Umgesiedelten und die Emigranten begann ein schwieriger Integrationsprozess, der sich auch in der Literatur, Musik und Kunst niederschlägt. Auch die verbliebenen Minderheiten haben einen einmaligen Blick auf Land und Geschichte und kommen daher zu Wort.

Die Veranstaltung findet statt als trilinguale Lesung, in griechisch, türkisch und deutsch, die auch diesmal wieder mit inspirierenden, musikalischen und audio-visuellen Elementen präsentiert wird.

Wir wollen zum einen Appetit auf das Lesen deutscher, türkischer und anderssprachiger Literatur machen und zum anderen auch wieder zur Aktivierung von LesePaten an Schulen und in Kindertagestätten anregen.

Termin: Freitag 15. Juni 2012

Ort: Nadelfabrik, Reichsweg 24-34

Zeit: Einlass 19:00 Uhr; Beginn der Veranstaltung 19:30 Uhr.

An diesem Abend wird auch der berühmte, mit vielen Preisen ausgezeichnete deutsch-türkische Schriftsteller „Kemal Yalçın“, teilnehmen. Zu seinen Werken gehören z. B.: Die anvertraute Mitgift, Haymatlos, Mit dir lacht mein Herz und viele weitere Werke….

Kommen Sie und lassen Sie sich von einem unvergesslichen Abend inspirieren!

Wir freuen uns, wenn auch diesmal so viele Zuhörer dabei sein würden wie beim letzten Mal. Eine halbe Stunde vorher treffen wir uns wieder zu einem Glas Tee, Wein oder Wasser, um schon mal über die jüngsten Entwicklungen zu diskutieren.

Team LeseWelten: Ümit Ağirman, Dr. Vlado Jelic, Dr. Şenay Plassmann, Birgit Schütz, Ioannis Kompsopoulos

 

Zurück